04.09.2018 18:17

WORT DER WOCHE: wegwischen (Sprachdosis KW 39 - veröffentlicht am 28.09.2018)


WORT DER WOCHE: wegwischen

Ab Anfang September und dann im Herbst 2018 beschäftigt sich die Sprachdosis der DAG zunächst mit Verben, bei denen es darum geht, etwas irgendwo/irgendwie "wegzumachen".

Bei Benutzung eines Smartphones ist es immer mehr üblich geworden, eine nicht für interessant befundene Nachricht, Benachrichtigung oder auch ein uninteressantes Bild (z. B. bei Tinder???) wegzuwischen. "Eigentlich" wischt man z. B. mit Haushaltspapier z. B. in der Küche übergelaufene Flüssigkeit, Soßenreste o. ä. weg.

Es ist nicht selten, dass Begriffe aus der "traditionellen Alltagswelt" in den Bereich der modernen Technik "wandern".

Fragen oder Kommentare gern an den Verfasser dieser Sprachdosis Martin Herold.


Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte hier an.

Kommentare

Keine Einträge

Keine Einträge gefunden.