13.05.2017 18:05

WORT DER WOCHE: Abstiegsangst (Sprachdosis KW 20 - veröffentlicht am 19.05.2017)


WORT DER WOCHE: Abstiegsangst

Deutsch 2.0-Sprachdosis in der Kalenderwoche (KW)20/2017, veröffentlicht am 19.05.2017

Morgen geht es in der Ersten (und auch in der Zweiten) Liga zur Sache: Während schon länger klar ist, dass der FC Bayern, also der FC Bayern München, wieder einmal Deutscher Meister wird bzw. eigentlich schon ist, wird sich erst morgen klären, wer aus der Ersten Bundesliga absteigt. Darmstadt 98 und der FC Ingolstadt sind schon abgestiegen, aber Abstiegsangst müssen derzeit nicht weniger als vier Vereine haben, weil sie alle noch auf dem Relegationsplatz landen könnten, was zu zwei Entscheidungsspielen gegen den Dritten der Zweiten Liga führen würde. Es handelt sich um den Hamburger Sportverein, also den HSV (16. der Tabelle und damit derzeit auf dem Relegationsplatz), den VfL Wolfsburg, also die "Wölfe" (15.) den FC Augsburg (14.) und um Mainz 05 (13.). Hamburg und Wolfsburg spielen dabei in Hamburg gegeneinander.

[Dass es sich im vorhergehenden Absatz um Fußball handelt, ist jedem auch nur halbwegs sportinteressierten Menschen aus Deutschland automatisch klar.]

www.liga-report.de titelte vor dem letzten Spieltag (der Fußball-Bundesliga) am 13.05.2017 zum Spiel : "Europa-Hoffnung trifft auf Abstiegsangst" [Markierung hier neu]: https://www.liga-report.de/bundesliga/fc-schalke-04/europa-hoffnung-trifft-auf-abstiegsangst.

Spricht man auch in anderen Ländern von (so etwas Ähnlichem wie) Abstiegsangst? [Der Begriff wird übertragen auch im Zusammenhang mit Angst vor sozialem Abstieg verwendet.]

Fragen oder Kommentare gern an den Autor dieser Sprachdosis Martin Herold.


Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte hier an.

Kommentare

Keine Einträge

Keine Einträge gefunden.